By Professor Dr. Hans W. Gruhle (auth.)

Show description

Read Online or Download Verstehen und Einfühlen: Gesammelte Schriften PDF

Similar psychology & counseling books

Handbook of Psychiatric Drugs, 2004 Edition (Current Clinical Strategies)

This compact instruction manual positive factors dosage, aspect influence, and drug interplay info for all psychiatric medicinal drugs. It comprises info that's important to the psychiatrist, internist, and pupil.

Handbook of Behaviorism

Guide of Behaviorism offers a finished unmarried resource that summarizes what behaviorism is, how a number of the "flavors" of behaviorism have differed among significant theorists either in psychology and philosophy, and what features of these theories were borne out in examine findings and stay of use in realizing human habit.

The Sensory Order: An Inquiry Into the Foundations of Theoretical Psychology

"The Sensory Order," first released in 1952, units forth F. A. Hayek's vintage thought of brain within which he describes the psychological mechanism that classifies perceptions that can not be accounted for by means of actual legislation. In it, Hayek independently constructed a "Hebbian studying" version of studying and reminiscence – an idea which he first conceived in 1920, ahead of his examine of economics.

The Evolution of Self Psychology

A unique portion of papers at the evolution, present prestige, and destiny improvement of self psychology highlights The Evolution of Self Psychology, quantity 7 of the growth in Self Psychology series.  A serious assessment of contemporary books through Basch, Goldberg, and Stolorow et al. is a part of this undertaking.

Additional info for Verstehen und Einfühlen: Gesammelte Schriften

Example text

Es ist hier nicht der Ort zu untersuchen, wie sich wohl solche Anschauungen yom Zusammenhang eines seelischen und korperlichen Typus urspriinglich in uns gebildet haben. 1st es so, daB wir in banaler Analogie alles, was uns gesteigert, erhoben, erhaben diinkt, auch korperlich nur groB, schlank, aufrecht, emporstrebend denken konnen, wahrend zu der dichterischen Eigenart des Breiten, behaglich Ausgemalten, umstandlich Hingelegten auch der runde gedrungene Typus paBt? Oder sind hier noch tiefere Verankerungen vorhanden?

Welche Eigenschaften entsprachen nun seinem wahren Ch.? Man wird Thomas de Quincey recht geben, daB die Merkmale der Friihzeit das wahre Wesen des Augustus enthiillten, daB aber sein Verstand und seine enorme in der Reifung des Lebens erworbene Selbstbeherrschung jene Charakterziige unterdriickten, Freilich nicht aus16schten, so daB das Wort jenes Historikers verstandlich bleibt: "Dennoch hat ihn niemand geliebt" (Honn). Es ist ganz unwahrscheinlich, daB sich ein Ch. andert. Es ist ein von vornherein in seiner Definition gelegenes Merkmal, daB er seinen unabanderlichen Aufbau hat.

Vielleicht war der Zug der Weltverachtung nur ein beherrschter letzter Korperschmerz. A:ber gleichviel. Wir lieben jenen Zug. Wir deuten ihn uns aus, wie wir wollen. Es gibt keine Instanz mehr, die uns eines Besseren belehrt. Wir sind vor der Maske jedes Toten frei und lassen unsere Phantasie ungebunden schweifen, so wie wir jenen Masken nachsinnen, die uns die Antike (ein Verzeichnis schrieb 40 Masken allein fUr die Komodie vor) oder der ferne Osten oder die primitive Kultur als Tanzmasken bescheren oder das Barock als SchluBsteine aufbaut.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 7 votes