By Erwin Straus

Die Veröffentlichung "Gesammelter Schriften" zu Lebzeiten eines Verfassers, von ihm selbst gewünscht und besorgt, muß wohl als eine Alterserscheinung gebucht werden. Die Gerontologie hat sich mit diesem challenge noch nicht befaßt; vermutlich, weil die Zahl der Fälle zu ge­ ring ist. Auch läßt sich, so scheint es, die Haltung des Autors nur allzu leicht begreifen. Zu einem "laudator temporis acti" geworden, wünscht er dem lesenden Publikum, vor allem aber sich selbst, ein Wiedersehen mit seinen früheren Arbeiten, so wie die Alten Herren an silbernen und goldenen Jubiläumstagen zusammenkommen, um ein wenig belustigt und ein wenig gerührt in gemeinsamen Erinnerungen zu schwelgen. Leider sind solche Stunden des Wiedersehens selten ungetrübt. Der Kreis der Teilnehmer ist klein; die Zahl der stummen Gäste mahnt und bedrückt. Und wie alt die einstigen Jugendfreunde geworden sind! Ihr Bild- in der Erinnerung unverwandelt- ist nicht zugleich mit uns und mit ihnen gealtert. Nun stehen sie vor uns, ergraut und gebückt, in Massen geglückte oder enttäuschte Existenzen.

Show description

Read or Download Psychologie der Menschlichen Welt: Gesammelte Schriften PDF

Best psychology & counseling books

Handbook of Psychiatric Drugs, 2004 Edition (Current Clinical Strategies)

This compact guide good points dosage, part influence, and drug interplay info for all psychiatric medicines. It contains details that's necessary to the psychiatrist, internist, and pupil.

Handbook of Behaviorism

Guide of Behaviorism presents a finished unmarried resource that summarizes what behaviorism is, how a few of the "flavors" of behaviorism have differed among significant theorists either in psychology and philosophy, and what facets of these theories were borne out in learn findings and remain of use in realizing human habit.

The Sensory Order: An Inquiry Into the Foundations of Theoretical Psychology

"The Sensory Order," first released in 1952, units forth F. A. Hayek's vintage idea of brain during which he describes the psychological mechanism that classifies perceptions that can't be accounted for via actual legislation. In it, Hayek independently constructed a "Hebbian studying" version of studying and reminiscence – an concept which he first conceived in 1920, ahead of his learn of economics.

The Evolution of Self Psychology

A different portion of papers at the evolution, present prestige, and destiny improvement of self psychology highlights The Evolution of Self Psychology, quantity 7 of the growth in Self Psychology series.  A serious overview of modern books via Basch, Goldberg, and Stolorow et al. is a part of this pastime.

Extra resources for Psychologie der Menschlichen Welt: Gesammelte Schriften

Sample text

In einem seiner späteren Werke: "Das individuelle Gesetz" hat SIMMEL dann das Verhältnis des Einzelnen zum Ganzen noch einmal ausführlich erörtert und auf die Frage, wie es möglich sei, daß in dem Einzelnen das Ganze erkannt werde, die Antwort gegeben, daß eben das Ganze in jedem einzelnen Moment und in jeder einzelnen ~ußerung wirksam sei und sich kundgebe. In immer erneuten Bildern und Wendungen führt er aus, daß in jeglichem menschlichen V erhalten der ganze Mensch produktiv sei, daß jede existentiale Besonderheit das Ganze des individuellen Daseins, aus dem sie kommt, in ihrer besonderen Sprache restlos ausdrückt.

Klagen kann zu Mitklagen anstecken; aber es kann auch umgekehrt zur Ablehnung jener Haltung und zur Steigerung des eigenen Vertrauens führen. Ein bedeutendes Beispiel für einen solchen Obergang aus der eigenen Verzagtheit zum Selbstgefühl durch Ablehnung des besorgten und kümmerlichen Wesens eines Andern findet sich im ersten Akt des Faust, wenn der nach der Erscheinung des Erdgeistes zusammengebrochene Faust bei dem Anblick Wagners, "des trockenen Schleichers", der seine Gesichte stört, doch erst seine eigene Kraft wiederfindet.

Sobald der Mensch die Gegenstände um sich her gewahr wird, betrachtet er sie in bezug auf sich selbst, und mit Recht. Denn es hängt sein ganzes Schicksal davon ab, ob sie ihm gefallen oder mißfallen, ob sie ihn anziehen oder abstoßen, ob sie ihm nutzen oder schaden. Diese ganz natürliche Art, die Sachen anzusehen und zu beurteilen, scheint so leicht zu sein, als sie notwendig ist, und doch ist der Mensch dabei tausend Irrtümern ausgesetzt, die ihn oft beschämen und ihm das Leben verbittern. Ein weit schwereres Tagewerk übernehmen diejenigen, deren lebhafter Trieb nach Kenntnis die Gegenstände der Natur an sich selbst und in ihren Verhältnissen unter einander zu beobachten strebt: denn sie vermissen bald den Maßstab, der ihnen zu Hilfe kam, wenn sie als Menschen die Dinge in bezug auf sich betrachteten.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 40 votes