By Martin Sillem, Friederike Siedentopf, Sylvia Mechsner

Dem in der Frauenarztpraxis häufigen und unspezifischen Symptom Chronischer Unterbauchschmerz liegen oft mehrere Ursachen gleichzeitig zugrunde. Ein multimodaler Therapieansatz ist bei diesem komplexen Beschwerdebild, das häufig eine Herausforderung für den Diagnostiker und Therapeuten gleichermaßen darstellt, in den meisten Fällen sinnvoll.

Dieses Buch, geschrieben von klinisch erfahrenen Herausgebern und Autoren, bietet eine hilfreiche Unterstützung bei der Gewichtung der einzelnen pathogenetischen Faktoren und der Differenzialdiagnostik.

So finden sich unter anderem Kapitel zu

- Endometriose
- Reizdarmsyndrom
- Uterus myomatosus
- Urologischen Ursachen/muskulären Beckenbodenschmerzen

Die Säulen der Therapie werden ausführlich erörtert

- Diagnosespezifische medikamentöse und operative Maßnahmen
- Symptomorientierte multimodale Therapie
- Psychosomatische Behandlungsansätze
- Selbsthilfe und komplementäre Behandlungsansätze

Ein Überblick über die derzeitige Versorgungsrealität in Deutschland rundet das Werk ab.

Show description

Read Online or Download Leitsymptom chronischer Unterbauchschmerz der Frau: Interdisziplinär Klinisch Praxisorientiert PDF

Best obstetrics & gynecology books

National Medical Series: Obstetrics and Gynecology

A student-favorite assessment of the OB/GYN clerkship and training for the shelf examination now bargains a CD-ROM that incorporates the entire book's questions in an interactive, digital structure; present remedies and strategies; a wealth of extra figures, tables, and inquiries to support scholars higher assimilate info; revised inquiries to extra heavily fit USMLE guidance; up to date case reviews for convinced medical selection making; and a brand-new bankruptcy on breast issues.

Health Promotion in Midwifery 2nd Edition: Principles and practice

Future health merchandising in Midwifery explores the foundations of well-being promoting in the functional context of midwifery. It basically outlines and discusses the midwife’s position in future health advertising, making it crucial interpreting for all scholar and practicing midwives, in addition to medical practitioners. Emphasizing the hyperlink among concept and perform, the second one version contains chapters on household violence, sexual overall healthiness, breastfeeding, and psychological overall healthiness advertising.

Women's Sexual Function and Dysfunction: Study, Diagnosis and Treatment

The 1st, definitive textual content on lady sexual disorder, this significant new e-book summarizes the present physique of data within the box, strains the background of advancements within the quarter, and identifies paintings nonetheless wanted sooner or later. Reflecting a multidisciplinary method of the topic, the e-book information the tools and fabrics for making sure the fitting administration of ladies with sexual illnesses, and concentrates at the presentation of evidence-based information about the body structure, pathophysiology, prognosis and remedy of sexual functionality and disorder in ladies.

Protocols for high-risk pregnancies : an evidence-based approach

High-risk pregnancies current life-threatening demanding situations to 2 of your sufferers: the mum and her fetus. The direct, exemplary assistance in Protocols for High-Risk being pregnant helps you to -better comprehend your sufferers' stipulations -devise optimal administration ideas -maximize the end result and reduce the problems for either the mummy and her fetus to augment scientific relevance, each one protocol is written as though the sufferer have been current.

Additional resources for Leitsymptom chronischer Unterbauchschmerz der Frau: Interdisziplinär Klinisch Praxisorientiert

Sample text

Rosenwirth 2005).  h. beide Seiten stellen und beantworten Fragen. Können sich beide Seiten auf dieses Modell einigen, sind ausführlichere Informationen bzw. psychoedukative Therapieelemente sinnvoll, etwa zu relevanten störungsspezifischen Forschungsergebnissen (z. B. Grundlagen der Immunologie der Schmerz- oder der Traumaverarbeitung, Teufelskreismodelle). de) und BAG Selbsthilfe (7 www. de), die eine Bibliothek von Entscheidungshilfen anbietet. Für Patienten mit nichtspezifischen, funktionellen und somatoformen Körperbeschwerden gibt es eine eigene Patientenleitlinie (Hausteiner-Wiehle et al.

Im Gegensatz dazu korreliert die Infertilität mit dem rASRM-Stadium. Weiterhin gibt es eine Reihe von unspezifischen Begleitsymptomen, die die Diagnosestellung und das klare klinische Bild oft erschweren (Greene et al. 2009). Dazu gehören insbesondere unspezifische Darm- und Blasenfunktionsstörungen oder Schmerzen, die nicht nur zyklisch sind. Auch eine Schmerzausstrahlung in den Rücken und/oder die Beine wird häufig beschrieben. Intermittierende Unterbauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen sowie Infektneigung gehören ebenfalls dazu (7 Übersicht).

55 Unabhängige (komorbide) oder differenzialdiagnostisch wichtige Befunde bzw. somatische Erkrankungen erfassen und leitliniengerecht behandeln. ) Ergänzungsdiagnostik einleiten Wichtig! Die Patientin vor unnötiger, ggf. schädigender Diagnostik schützen!  a. Beziehungsund Arbeitsplatzzufriedenheit, kultureller Hintergrund, finanzielle Situation. 55 Umstände des ersten Auftretens der Beschwerden; Koinzidenz mit Life Events (wie Heirat, Scheidung, Kündigung, Todesfälle).  B. unerfüllter Kinderwunsch) sowie verbliebene Verhaltensaktiva.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 10 votes