By Ulrich Klug

§ 1. Begriff der juristischen Logik 1. Wenn im folgenden von juristischer Logik und einigen ihrer Probleme die Rede sein soll, so bedarf es zunächst einer Angabe dessen, used to be im Zu­ sammenhang dieser Untersuchungen unter Logik verstanden wird. Der Aus­ druck Logik wird im Rahmen der Philosophie sowohl als auch innerhalb der Einzelwissenschaften in mehreren, oftmals erheblich voneinander abweichen­ den Bedeutungen verwandt. Der Sprachgebrauch ist sogar derart schillernd, daß einer scharfen Definition, sofern sie sich an den üblichen Sprachgebrauch anschließen soll, nicht unerhebliche Schwierigkeiten im Wege stehen, denn bekanntlich spricht guy von materialer, formaler, transzendentaler, regio­ naler, reiner, angewandter, theoretischer, praktischer, hermeneutischer, rea­ ler, natürlicher, klassischer und moderner Logik, um nur einige der zahl­ 1 reichen Wortverknüpfungen herauszugreifen • Für die hier anzustellenden Überlegungen vereinfacht sich jedoch die Frage nach einer passenden Definition. Während nämlich die Ansichten darüber, was once guy etwa unter materialer oder transzendentaler Logik zu verstehen habe, weitgehend divergieren, gilt für den Begriff der formalen Logik cum grano salis das Gegenteil.

Show description

Read or Download Juristische Logik PDF

Best logic & language books

Platonism and anti-Platonism in mathematics

During this hugely soaking up paintings, Balaguer demonstrates that no solid arguments exist both for or opposed to mathematical platonism-for instance, the view that summary mathematical gadgets do exist and that mathematical theories are descriptions of such gadgets. Balaguer does this by way of developing that either platonism and anti-platonism are justifiable perspectives.

Language and Reality: Introduction to the Philosophy of Language

What's language? How does it relate to the realm? How does it relate to the brain? may still our view of language effect our view of the realm? those are one of the critical concerns coated during this lively and strangely transparent creation to the philosophy of language. Making no pretense of neutrality, Michael Devitt and Kim Sterelny take a distinct theoretical stance.

Argumentation Machines: New Frontiers in Argument and Computation

Within the overdue Nineties, AI witnessed an expanding use of the time period 'argumentation' inside its bounds: in normal language processing, in person interface layout, in good judgment programming and nonmonotonic reasoning, in Al's interface with the felony neighborhood, and within the newly rising box of multi-agent structures.

Epistemology and the Regress Problem

Within the final decade, the common challenge of the regress of purposes has lower back to famous attention in epistemology. And with the go back of the matter, overview of the choices to be had for its resolution is began anew. Reason’s regress challenge, approximately positioned, is if one has sturdy purposes to think whatever, one should have stable cause to carry these purposes are sturdy.

Additional resources for Juristische Logik

Example text

111, und ebenda S. 52-77 Philosophische Bemerkungen zu mehrwertigen Systemen des Aussagenkalküls; O. BECKER, Zur Logik der Modalitäten, Jahrb. Phänom. Bd. , Ein "natürliches" formales System der logischen Modalitäten, in BI. f. dt. Phil. Bd. , Logistik, IV. , Modalkalkül; LEWIS-LANGFORD, Symbolic Logic, New York u. London 1932, Kap. VII; J. B. ROSSER und A. R. TURQUETTE, Many-valued Logics, Amsterdam 1952. 24 Allgemeiner Teil, Grundlehren der reinen Logik nellen Theorie, wohl aber darf die These aufgestellt werden, alle Urteile der traditionellen Theorie sind jedenfalls zugleich Aussagen im Sinne des zugrunde gelegten Aussagenkalküls.

Logische Elementarlehre (Aussagenkalkül) 21 E. W. BETH, Symbolische Logik und Grundlegung der exakten Wissenschaften, Bern 1948. I. M. BOCHENSKI U. A. MENNE, Grundriß der Logistik, 2. , Paderborn 1962. R. CARNAP, Logische Syntax der Sprache, Wien 1934. G. HASEN]AEGER, Einführung in die Grundbegriffe und Probleme der modernen Logik, Freiburg u. München 1962. B. ]UHOS, Elemente der neuen Logik, Frankfurt a. M. u. Wien 1954. G. KLAUS, Moderne Logik, Berlin (Ost) 1964. P. LORENzEN, Einführung in die operative Logik und Mathematik, Berlin-Göttingen-Heidelberg 1955.

Im Aussagenkalkül kann man folgende Regel beweisen: Ist die Aussage A wahr und ist B eine beliebige andere Aussage, von der nicht feststeht, ob sie wahr ist, so ist jedenfalls die aus der Verknüpfung von A und B durch das nicht ausschließende Oder 68 gewonnene neue Aussage "A oder B" wahr. Auch hier darf man "wahr" durch "richtig" ersetzen. Der Ausdruck falsch (abgekürzt: F) werde durch den Ausdruck nichtwahr definiert. Der Ausdruck wahr (abgekürzt: W) kann in der Logik als undefinierter Grundbegriff übernommen werden.

Download PDF sample

Rated 4.08 of 5 – based on 35 votes